Landesverband
der Justizvollzugsbediensteten Hessen

Aktuelles  Infoservice  Fachgruppenvertreter  /  Hauptpersonalrat 



Hessenlöwe
 

Der BSBD Hessen  

Ortsverbände  

Mitgliedschaft  

Kontakt  

Links  

Impressum  













 

 

 

 

 


Informationen unseres Landesgeschäftsführers

 

BSBD – Infoservice

Nr. 02 / 2015

vom 09. Februar 2015

 

 


Protestaktion des dbb Hessen am 03. Februar 2015

Ein lautstarkes und deutliches Zeichen gaben die Beamtinnen und Beamten des Landes Hessen gegen die Sparpläne der Hessischen Landesregierung. Etwa tausend Beschäftigte des öffentlichen Dienstes aus Hessen demonstrierten in Wiesbaden.

Schließlich sollen auf Wunsch der Landesregierung die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landes Hessen nicht nur in der Arbeitszeit sondern auch in der Besoldung das Tabellenschlusslicht übernehmen. Mit einem deutlichen Forderung nach einem Stopp der Deckelung in der Besoldung, der Abkehr von Beihilfekürzungen und der sofortigen Einführung der 40 Stundenwoche waren die Forderungen des dbb Hessen und der angeschlossenen Mitgliedsgewerkschaften deutlich formuliert. Wir können es nicht länger hinnehmen, dass unsere Geldbörsen weiter geschröpft werden. Die Pläne der Landesregierung die Arbeitgeberanteile bei der Beihilfe zu senken und die Gehälter einzufrieren werden bei jedem Einzelnen zu deutlich weniger Geld im Portemonnaie führen. Dann noch Stellen zu streichen, im Bereich der Justiz ist von ca. 250 die Rede, macht dass Fass voll. Man hört es heute schon läuten, dass der Justizvollzug einen „prominenten“ Beitrag zu dieser Einsparungsrunde beitragen soll. Hier wird der BSBD Hessen deutlich Flagge zeigen – „ Mit uns nicht“, daher war es erfreulich dass der BSBD Hessen bei der Demo gut vertreten war. Aus vielen Ortsverbänden von Nord bis Süd zeigten die Bediensteten des Strafvollzuges, dass gute Arbeit auch eine gute Bezahlung verdient.

Der Landesvorstand appelliert an alle im Justizvollzug tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei den nächsten Demonstrationen zu zeigen, dass der Justizvollzug bereits eine rote Linie der Belastbarkeit überschritten hat und weitere Personaleinsparungen den Vollzugsauftrag sowie Sicherheit und Ordnung an die Wand fahren.



>>>
Mehr Infos und Bilder unter "Aktuelles"


>>> dbb Nachrichten Sonderinfo 1/2015

>>> Vollständige Rede der dbb-Landesvorsitzenden Ute Wiegand-Fleischhacker

 

 

 

 

 

 

 

Bild: dbb Hessen, 2015

 


Lohnrunde 2015

Mit Interesse verfolgen wir, da Hessen nicht in der TdL vertreten ist, die dortigen Lohnverhandlungen. Der dbb fordert u. a. im Tarifbereich 5,5% Lohnerhöhung, mindestens aber eine soziale Komponente von 175 Euro sowie eine Erhöhung der Entgelte für die Azubi in Höhe von 100 Euro.

Der dbb Hessen fordert eine Übernahme im Bereich des TV – H und die deckungsgleiche Übernahme des Tarifergebnisses für die Beamtinnen und Beamten des Landes Hessen.

 

>>> dbb Hessen-Info 06/2015 vom 22. Januar 2015
 

 

 


 

Mit freundlichen Grüßen

Günter Kowalski
 

 

 

 

ältere Infoservice-Dateien finden Sie hier
 

aus dem Jahr 2015:

zum BSBD – Infoservice 01/2015

 

aus dem Jahr 2014:

zum BSBD – Infoservice 12/2014 - Sonderinfo, 12/2014, 10+11/2014, 09/2014, 08/2014, 06+07/2014, 04+05/2014, 03/2014, 02/2014, 01/2014

 

aus dem Jahr 2013:

zum BSBD – Infoservice 12/2013, 11/2013,  09 + 10/2013, 08/2013, 07/2013, 06/2013 05/2013, 04/2013, 03/2013, 02/2013, 01/2013

 

aus dem Jahr 2012:

zum BSBD – Infoservice 12/2012, 11/2012, 10/2012, 09/2012, 05/2012 04/2012 03/2012, 02/2012, 01/2012

 

aus dem Jahr 2011:

zum BSBD – Infoservice 12/2011, 11/2011, 10/2011, 09/2011, 08/2011 07/2011

zum BSBD – Infoservice 06/2011, 05/2011  04/2011, 03/2011, 02/2011, 01/2011

 

aus dem Jahr 2010:

zum BSBD – Infoservice 12/2010, 11/2010,10/2010, 09/2010, 08/2010, 07/2010

zum BSBD – Infoservice 06/2010, 05/2010, 04/2010, 03/2010  02/2010, 01/2010