. BSBD Hessen - Infoservice Nr. 09/2010
Bund der Strafvollzugsbediensteten Deutschlands  

Landesverband der Justizvollzugsbediensteten Hessen

Die Fachgewerkschaft im Justizvollzug

Aktuelles - Gesetze - Infoservice - Fachgruppenvertreter - Hauptpersonalrat 



Hessenlöwe
 

Der BSBD Hessen  

Ortsverbände  

Mitgliedschaft  

Kontakt  

Links  

Impressum  













 

 

 

 

 


Informationen unseres Landesgeschäftsführers

BSBD – Infoservice

Nr. 09/2010

vom 06. September 2010

 

Dienstrechtsreform

Am 26.08.2010 fand im Hessischen Landtag die mündliche Anhörung zur geplanten Dienstrechtsreform statt. Der BSBD Hessen nutzte in dieser Anhörung die Gelegenheit nochmals deutlich die Ablehnung der Erhöhung der Altersgrenzen allgemein und der besonderen Altersgrenzen im Besonderen dazulegen. Insbesondere wurde neben der Belastungslage im allgemeinen Vollzugsdienst die Situation im Werk- und Krankenpflegedienst in diesem Zusammenhang verdeutlicht.

Festzustellen ist in jedem Fall, dass alleine der BSBD Hessen zu diesem wichtigen Thema die Stimme in der schriftlichen Stellungnahme und der mündlichen Anhörung für die Bediensteten des Strafvollzugs erhoben und vertreten hat.

Weder Verdi, DGB Hessen noch GdP haben in Ihren Stellungnahmen deutlich Position für die Bediensteten des Strafvollzuges bezogen.

Der dbb Hessen startet in Kürze eine Aufkleberaktion gegen die Erhöhung der Altersgrenzen und gegen die 42 Stunden – Woche. Die Aktionsaufkleber werden in Kürze an die Ortsverbände versandt.

hierzu die Anlage: Pressemeldung des dbb hessen vom 25.08.2010

 

Stellenobergrenzenverordnung

Die Stellenobergrenzenverordnung wurde bis 2015 verlängert. Der BSBD Hessen hat erreicht, dass Stellenobergrenzenverordnung, die im allgemeinen Vollzugsdienst die Beförderungsmöglichkeiten im angemessenen Umfang gewährleistet, erneut verlängert wurde.

  

Bund – Länder – Vergleiche

Der dbb Hessen stellt interessante Vergleiche zum Stand der Diskussion um die Lebensarbeitszeit und Dienstbefreiung für gewerkschaftliche Tätigkeit zur Verfügung.

hierzu die Anlagen: Sonderurlaub für gewerkschaftspolitische Zwecke in Bund und Ländern
und
Regelungen zur Lebensarbeitszeit in Bund und Ländern

 

dbb hessen – Frauen Forum

Der dbb Hessen informiert über die Aktivitäten des dbb hessen Frauen Forum.

hierzu die Anlage: Forum dbb hessen Frauen 02.2010

 

dbb Nachrichten Juli – September

Schwerpunktthemen der dbb Nachrichten Juli – September sind die Dienstrechtsreform, Verwaltungsgerichtsreform und Abschaffung des Widerspruchverfahrens sowie die Schuldenbremse für Hessen.

hierzu die Anlagen: Nachrichten Juli-September 2010

 

 

Sieben Fakten zum Berufsbeamtentum – Teil 7 (letzter Teil)

Die Beamtengehälter stiegen zumindest im gehobenen Dienst viel langsamer als die Gehälter in der Privatwirtschaft. In den 30 Jahren von 1970 bis 2000 siegen die Bruttomonatsverdienste der hochqualifizierten Angestellten im privaten Sektor um durchschnittlich 330 %, doch die Gehälter des Beamten des gehobenen Dienstes steigen durchschnittlich nur um 190 %. Der Stundenlohn eines Industriearbeiters stieg in der gleichen Zeit um 350 % und der Sozialhilfesatz nahm um 450 % zu.



Mit kollegialen Grüßen

Günter Kowalski
 

 

 

ältere Infoservice-Dateien finden Sie hier
 

aus dem Jahr 2010:

zum BSBD – Infoservice 08/2010, 07/2010

zum BSBD – Infoservice 06/2010, 05/2010, 04/2010, 03/2010  02/2010, 01/2010 

 

aus dem Jahr 2009:

zum BSBD – Infoservice 12/2009, 11/2009, Sonderausgabe 26.10.09, 10/2009

zum BSBD – Infoservice Nr. 09/2009, 08/2009, 07/2009

zum BSBD – Infoservice Nr. 06/2009, 05/2009, 04/2009,

zum BSBD – Infoservice Nr. 03/2009, 02/2009, 01/2009

 

aus dem Jahr 2008:

zum BSBD – Infoservice Nr. 12/2008, 11/2008, 10/2008, 09/2008

zum BSBD - Infoservice Nr. 08  und  07/2008, 06/2008, 05/2008

 zum BSBD - Infoservice Nr. 04/2008, 03/2008, 02/2008, 01/2008