. BSBD Hessen - Infoservice Nr. 03/2009
Bund der Strafvollzugsbediensteten Deutschlands  

Landesverband der Justizvollzugsbediensteten Hessen

Die Fachgewerkschaft im Justizvollzug

Aktuelles - Tarifbereich - Hauptpersonalrat 



Hessenlöwe
 

Der BSBD Hessen  

Ortsverbände  

Mitgliedschaft  

Kontakt  

Links  

Impressum  













 

 

 

 

 

 

Informationen unseres Tarifbeauftragten
 



Tarifvertreter


Günter Kowalski
Dienststelle:
H.B.Wagnitz-Seminar - Außenstelle VCC-Südhessen, Marienburgstraße 74, 64297 Darmstadt
Telefon: (0 61 51) 50 74 01
Fax: (0 61 51) 5 07-3 50
E-Mail: g.kowalski@bsbd-hessen.de


 

 

BSBD – Infoservice Nr. 03/2009

vom 10. März 2009

 

Einkommensrunde 2009 und Verhandlungen zum Manteltarifvertrag
 

Im Mittelpunkt der Arbeit des dbb hessen und der dbb tarifunion stehen derzeit ohne Zweifel die Verhandlungen der Gewerkschaften mit dem Arbeitgeber Land Hessen.

Nach dem in 14 Bundesländern ein durchaus akzeptables Tarifergebnis erzielt werden konnte, sind nun wir in Hessen dran.

Nach dem die Landesregierung wohl erst einmal über den Tellerrand – in Richtung TdL - schauen wollte und nicht bereit war ein hessisches Angebot in der von Ihr doch so stark propagierten „hessischen Tariflandschaft“ vorzulegen, trafen sich die Tarifparteien am 06. März 2009 zu einer Verhandlungsrunde zum Thema Einkommensverbesserung und Manteltarifrecht. Die Forderung der Gewerkschaft ist eindeutig: Der Potsdamer Tarifabschluss darf keinen Bogen um Hessen machen. Es kann nicht sein, dass die hessischen Bediensteten schlechter bezahlt werden, als die Kollegen z. B. in Rheinland – Pfalz.

In diesem Zusammenhang darf nicht vergessen werden, dass der Ministerpräsident des Landes Hessen in seiner Regierungserklärung dargelegt hat, dass Hessen eines der wohlhabensten Länder der Bundesrepublik Deutschland ist. Bei solchen Aussagen, sollte man doch denken, dass man sich dann auch das für sein Personal leisten kann, was sich wohl auch ärmere Bundesländer leisten können.

Die Verhandlungen gehen nun in Arbeitsgruppen weiter. Arbeitsgruppen sind beauftragt bis Ende März einen Gesamtlösungsvorschlag zu erarbeiten.

 hierzu: Flugblatt dbb Mitgliederinfo vom 09.03.2009 (nicht 2008!)

 


Mit kollegialen Grüßen

Günter Kowalski
 

 

 

ältere Infoservice-Dateien finden Sie hier

zum BSBD – Infoservice Nr. 01/2009, 02/2009

 

aus dem Jahr 2008:

zum BSBD – Infoservice Nr. 12/2008, 11/2008, 10/2008, 09/2008

zum BSBD - Infoservice Nr. 08  und  07/2008, 06/2008, 05/2008

 zum BSBD - Infoservice Nr. 04/2008, 03/2008, 02/2008, 01/2008

 

aus dem Jahr 2007:

zum BSBD – Infoservice Nr. 12/2007, 11/2007, 10/2007

zum BSBD – Infoservice Nr. 09/2007, 08/2007, 07/2007

zum BSBD – Infoservice Nr. 06/2007 und 05/2007